© Modellbahn-, Modellbau- u. Puppenverein 2008 - 20.11.2017 Entstehung unserer " Puppenwelt" Als ich im Jahr 2002 das erste mal an der Weihnachtsaustellung des Vereins Modelleisenbahn Neupetershain mit meinen Puppen  teilgenommen habe, habe ich nicht gedacht das es einmal so ein Ausmaß annehmen wird. Wir überlegten, wie wir die Puppen noch besser ins Szene setzen können, damit es nicht immer das gleiche Bild gibt. Im Januar 2007 begannen wir unsere Puppenstadt zu bauen. Unsere Gedanken waren Häuser  aus Sperrholz und Leisten, dazu ein Spielplatz mit einer Schaukel, ein Sandkasten und eine Wippe. Nachdem die Häuser im Rohbau fertig waren bemalten wir sie. Familie Luther unterstützte uns dabei in unseren Vorhaben und halfen kräftig mit. Birgit bemalte die Häuser mit und Jörg legte das Licht in die Puppenstuben. Es wurden Terrassen und ein Teich gebaut.  Ein Baum kam zum Eckhaus dazu. Auch die Männer vom Modellbahnverein beteiligten sich mit am Bau. Unser Gerhard Horbanz, (  ) , der zu dieser Zeit einen 1 EURO Job bei uns im Verein hatte, baute das schöne Tor im Orangen Haus und für alle Häuser die Fenster. Horst baute die Scharniere für das große Tor dazu und es war eine schöne Zeit mit den Männern zu bauen und werkeln. Die Bauzeit war etwa 1. Jahr. Als wir 2008 unsere Weihnachtsausstellung im Verein hatten, habe ich eine Schneelandschaft gestaltet und wieder mussten wir uns etwas neues einfallen lassen. 2009 kamen unsere Verkaufsbuden dazu und jede Frau von uns bekam eine Bude zum gestalten. Birgit bekam das Lebkuchenhäuschen, Christa die neu dem Verein beigetreten ist, den Blumenladen, Romy und Steffen die Waldschänke und ich den Spielwarenstand und so wurde ein Marktplatz daraus. Wir waren schon mit unserer Puppenwelt in: Wien  ( At ),  Bern (Schweiz),   Zwickau,   Senftenberg.   Berlin Marzahn,   Berlin Köpenick, Görlitz und worauf ich ganz stolz bin  in  Dortmund  zur Bären und Puppenmesse der CREATIVA  2013  und im Mai 2013  in der Spielzeug und Puppenstadt  Sonneberg   zum Puppen- und Bärenfestival.